Ruhe - EKG

Das Ruhe - EKG (Elektrokardiogramm) misst geringe elektrische Ströme, die bei jedem Herzschlag entstehen und im Körper weitergeleitet werden. Über verschiedene Messpunkte an Brustkorb, Armen und Beinen können unter anderem Informationen über die Frequenz (Häufigkeit), die Ausbreitung der Ströme durch das Herz und deren krankhafte Veränderungen beurteilt werden.
Damit ist das EKG eine fundamentale Untersuchung in der Kardiologie. Es dient der Feststellung von Rhythmusstörungen, hilft bei der Diagnostik angeborener Herzfehler oder von Herzmuskelveränderungen und ist wichtig für die Verlaufskontrolle bei verschiedenen Erkrankungen.